Vollbetrieb

Öffnungszeiten erweitert
Täglich Frühstück, Mo-Fr Tagesteller ab 12 Uhr, Abends Snacks, Samstag Frühstück bis 15 Uhr
Zustell- und Abholshop bleibt

Ab dieser Woche erweitert das LANDKIND seine Öffnungszeiten.

  • Montag:  10-15 Uhr
  • Dienstag-Freitag: 9-21 Uhr
  • Samstag: 9-16 Uhr

Der Montag bleibt geöffnet und ihr könnt uns sowohl für einen Kaffee, als auch zum Mittagessen besuchen. Dienstag bis Freitag es bis 11 Uhr Frühstück und den Tagesteller, wie gewohnt ab 12 Uhr.  Reservieren könnt ihr hier, per Mail an hallo@landkind.wien oder telefonisch unter +43(660)9391045.

Samstag servieren wir euch den ganzen Tag Spezialfrühstück. Reservieren könnt ihr für  jeweils 2 Stunden. Die möglichen Zeitfenster sind:

  • 09.00-11.00
  • 09.30-11.30
  • 10.00-12.00
  • 11.00-13.00
  • 11.30-13.30
  • 12.00-14.00
  • 13.00-open end
  • 13.30-open end
  • 14.00-open end

Regulär ist bis 16 Uhr geöffnet. Bei Schönwetter kann es aber auch länger werden #sprudelsamstag.

Zustell- und Abholshop bleibt erhalten

Unser Onlineshop ist auch in Zukunft für euch da. Ihr könnt Einkäufe und Essen bestellen und bei uns abholen oder euch nach Hause liefern lassen. In der Rubrik Frisch gekocht findet ihr das aktuelle Speiseangebot und eine Übersicht über die Wochenmenüs.

Tacos & Wein

Freitag gibt es mexikanisches Streetfood und die neusten Pet Nat Weine aus dem LANDKIND Sortiment. Wir freuen uns auf euch!

Gepostet von LANDKIND am Montag, 1. Juni 2020

Burger Special im LANDKIND

Die 2. Welle der Wiederöffnung nach Corona begrüßt das LANDKIND mit dem Burger Freitag!

Freitag, 28.05.2020, von 12-20 Uhr

[BURGER SPECIAL]

Rauchiges Süßkartoffel-Käferbohnen-Patty, Rucola, Kraut, karamellisierte Rote Zwiebel, hausgemachtes Ketchup

Pimp your Burger mit Extras: Grillkäse, Salat, Wedges, Sauerrahm-Kren-Dip

[ÖFFNUNGSZEITEN AB JUNI]

LANDKINDer nehmen Vollbetrieb wieder auf
Frühstücksangebot auch unter der Woche
Montag bleibt geöffnet

Mit Juni geht das LANDKIND wieder in Vollbetrieb.

Öffnungszeiten:

  • Montag: 9-17 Uhr
  • Dienstag-Freitag: 9-21 Uhr
  • Samstag: 9-15 Uhr

Onlineshop und Zustellung bleiben bestehen. Mehr Infos folgen am Wochenende.

 

LANDKIND verkündet Maßnahmenpaket

Weitere Maßnahmen zur schrittweisen Öffnung von Geschmacksknospen und Wochenendgefühlen hat das LANDKIND Management heute verkündet.

LANDKIND präsentiert Maßnahmenpaket für diese Woche

  • Mittwochsöffnung bis 21 Uhr
  • Freitag Frühstück bis 15 Uhr und ab 17 Uhr Tacos & Wein
  • Samstag Frühstück bis 15 Uhr

Das LANDKIND Management reagiert auf die Feiertagswoche mit umfangreichem Maßnahmenpaket. „Durch die lange Öffnung am Mittwoch, möchten wir mehr Menschen die Gelegenheit geben, bereits in der Wochenmitte, Wochenendgefühle zu entwickeln“, erklärt Benedikt Strasser den ersten Punkte des Pakets.

Freitag und Samstag gibt es bis 15 Uhr Frühstück. Es gibt aktuell 3 Tische für jeweils 4 Personen und ihr könnt diese bei uns reservieren. Die Reservierungszeiten sind

  • 9:00, 9:30, 10:00
  • 11:00, 11:30, 12:00
  • 13:00, 13:30

Reservierungen ab 13:00 Uhr sind mit Open End, davor steht euch der Tisch für 1,5 Std. zur Verfügung.

„Der Genuss wird Schritt für Schritt wieder hochgefahren. Während den COVID-Maßnahmen stand die Basis-Genusserhaltung im Vordergrund. Jetzt geht es darum die Geschmacksknospen wieder zu öffnen“, beschreibt Nina Strasser die strategische Ausrichtung. 

Freitag ab 17 Uhr: Tacos & Wein

LANDKIND Gastgarten wieder offen

Schüchtern entdecken die LANDKINDer die Welt nach den Ausgangssperren wieder. Noch verstecken sie sich hinter der Eingangstür aber die Gastgarten-Eröffnung steht unmittelbar bevor.

7 Wochen Ausnahmezustand liegen hinter uns. Wir haben im Wochentakt unser Geschäftsmodell umgestellt, Essen zum Mitnehmen eingepackt, Lebensmittel und Erde ausgeliefert, sind mehr als 1.000 Zustellkilometer geradelt, haben uns am Gürtel anfahren lassen und das LANDKIND innen 5 mal umgestaltet. Ihr seid uns weiterhin treu geblieben und zu den bekannten MarktbesucherInnen haben sich viele neue Gesichter gesellt. Vielen Dank dafür! Jetzt starten wir auch vor Ort wieder vorsichtig los!

Hier alle Details zum LANDKIND „Distant Opening“:

  • Ab Freitag: Bei Schönwetter könnt ihr auch wieder vor Ort im Gastgarten Platz nehmen
  • Achtung: Keine Tische vor Ort bei Schlechtwetter! Keine Tische drinnen! Markise für leichtes Nieseln vorhanden. 
  • Diesen Samstag: Kleine Frühstückskarte, geöffnet bis mind. 15 Uhr
  • Kunden können das LANDKIND wieder zum Einkaufen betreten.
  • Konsumation nur im Gastgarten, das Verweilen an der Schank ist nicht gestattet.
  • Zustell- &  Abholshop bleibt bestehen

Vorläufige Öffnungszeiten ab 15. Mai neu:

Mo-Mi: 9-17 Uhr
Do-Fr: 9-21 Uhr (bei Schlechtwetter 16 Uhr)
Sa: 9-15 Uhr

Vorläufige Küchenzeiten:

Mo-Fr: Mittagsküche von 12 – 15 Uhr, Abends Snacks
Sa: Frühstück von 9-15 Uhr
(unter der Woche vorerst noch kein Frühstück)

Diesen Freitag (22.5.) ab 17 Uhr: Tacos & Wein

Wir werden am Freitagabend neue Drinks und steirische Barsnacks und am Samstag eine kleine Frühstückskarte für euch vorbereiten. Gruppen von maximal 4 Erwachsenen + Kinder können reservieren.  Für Samstag nehmen wir „Schönwetterreservierungen für 3 Zeitslots entgegen: 9-11, 11-13, 13-16 Uhr.

Reservierungen gerne an hallo@landkind.wien oder unter +43(660) 9391045

Für alle, die so kein Platzerl mehr finden haben wir uns auch etwas ausgedacht. Ihr könnt bei uns Sitzgelegenheiten und ein Körberl ausborgen und euch selbst ein Platzerl in der Nähe suchen. Bitte natürlich um Rücksicht auf die anderen Grätzlbewohner und Gehwege!

Konsumation unter Dach ist leider derzeit nicht möglich. Wir werden aber am Freitag mit Markise und Sonnenschirm mutig eventuellem Regen entgegentreten.

Zustell- & Abholshop weiter geöffnet

Unser Onlineshop steht euch weiterhin zur Verfügung und wir werden auch in Zukunft Einkäufe und Frisch Gekochtes direkt zu euch nach Hause liefern. Unser tägliches Essensangebot und den Überblick über die Woche findet ihr weiterhin hier.

VERSCHOBEN: Balkongartentage am Schwendermarkt – die ganze Stadt ist unser Garten!

Schon mal im Kalender eintragen! Die Balkongartentage am Schwendermarkt bieten am 3. & 4. April zum 4. Mal eine breite Auswahl an nachhaltigen Jungpflanzen, Raritäten, samenfestem Saatgut, Gartenbüchern, Beratung, Kinderprogramm und vielem mehr rund ums Garteln in der Stadt!

AUSSTELLERLISTE (wird ständig erweitert)
– Waldviertler Gemüsemanufaktur – Bio Jungpflanzen & Gemüse
WUK.Bio-Jungpflanzen – Bio Jungpflanzen & Kräuter
Waldgarten Traiskirchen – Erdbeerpflanzen
– LANDKIND – Samenfestes Saatgut von Reinsaat, Pflanzen vom Bio Feigenhof
Hut & Stiel – Pilze, Pilzanzuchtsets
FokusKokus – Ideenplatzl, Seminare, Shop – Handgefertigte Holzschalen, Windlichter, Körbe & Holztischchen
Biotiger– Jungpflanzen
Buchcafé Melange mit Gartenbüchern & Freitag mit Tipps zum Hochbeetanbau von Autorin Doris Kampas

Rundherum:
– Kinder-Umweltstation mit Infos zu Insekten, selbst Saatgut ansetzen
– „Aktiv fürs Klima im 15.“ stellt sich vor
Milchmäderl Bio-Schafkäse
BioBalkan Pikantes & Haselnusscreme von Biobauern am Balkan
– Kulinarisches von LANDKIND, Viennas Vietnam, Weinviertlerie, Unverschwendet, Gota Coffee

Neu im Laden: Nattō aus heimischem Bio-Soja

Liebhaber der japanischen Küche werden Natto kennen: Gekochte, fermentierte Sojabohnen, reich an wertvollen Inhaltsstoffen, ein probiotisches Superfood. In Prellenkirchen in Niederösterreich haben sich jetzt Verena und Wolfgang mit ihrer Familie an die Herstellung der Spezialität gewagt, und das sogar mit lokalen Bio-Sojabohnen aus eigenem Anbau.

Was macht Nattō so gesund?

Nattō ist ein traditionell japanisches Gericht aus Sojabohnen, die mit dem in der Natur vorkommenden bacillus subtilis fermentiert werden. Das vegane Superfood hat in Japan seit über tausend Jahren aufgrund seines hohen Vitamin K2-, Isoflavon-, Nattokinase- und Spermidingehaltes einen wichtigen Stellenwert in der gesunden Ernährung.

In Japan wird es zum Beispiel als Frühstück mit Reis und einem rohen Ei gegessen, aber auch in Suppen oder als Beilage zu unterschiedlichsten Gerichten.

Seit gestern könnt ihr Nattō auch bei uns im Laden kaufen und probieren. Nattō im Glas von fairmento, 110g, 5€

Neu im Laden: Haselnusscreme von BioBalkan

Die pikanten Produkte von Biobalkan – vom Ajvar bis feurigem Mackalo – haben ja bereits länger einen Fixplatz bei uns im Laden. Jetzt gibt es mit der Haselnusscreme eine süße Ergänzung, die den puren Nussgeschmack in den Mittelpunkt stellt, ganz ohne Geschmacksverstärker und Palmöl natürlich. Nutellaersatz wäre eine Beleidigung.

Biobalkan ist eine der wenigen Ausnahmen, wo wir mit nicht-österreichischen Produzenten zusammenarbeiten. Das Projekt ist sowohl sozial als auch ökologisch nachhaltig und hilft Menschen am Balkan, auf biologische Landwirtschaft umzustellen. In der Manufaktur, wo alles eingekocht wird, arbeiten zudem Frauen, die in diesen Regionen sonst wenig Chancen auf ein eigenständiges Einkommen hätten. (Mehr dazu auf biobalkan.info).

Verantwortungsvoller Anbau

Jetzt hat biobalkan ein neues Projekt in Nordmazedonien gestartet. Dort werden Bio-Haselnüsse angebaut, die dann sowohl als ganze Nüsse, als auch als Creme im Glas (pur oder mit ein bisschen Honig verfeinert) zu uns nach Österreich kommen.

Beim konventionellen Haselnussanbau sind oft nicht nur die ökologischen, sondern auch die arbeitsrechtlichen Bedingungen kathastrophal. Die Türkei als größter Haselnussimporteur macht etwa immer wieder auch mit Vorwürfen der Kinderarbeit und der Ausbeutung von Flüchtlingen in diesem Bereich Schlagzeilen.

Haselnussernte in Nordmazedonien, Foto: biobalkan

 

Purer Haselnussgeschmack und Raum zum Experimentieren

Die Haselnusscremes von Biobalkan haben außerdem in der Testphase im Landkindteam vor allem geschmacklich überzeugt: Am Brot, im Müsli, in Kuchenfüllungen, im Smoothie, …wir haben schon einiges getestet! Die pure Creme (ohne Honig) hat außerdem mit Sicherheit auch Potential in der pikanten Küche, zu Fleisch z.b., in Salaten oder wie Tahini verwendet in einem Mousse verarbeitet. Wir empfehlen: Ausprobieren und selbst kreativ werden.

 

Die Grätzlwirtschaft rettet dich

1. Advent: Die Haupteinkaufsstraßen explodieren. Im Gedränge um die immer gleichen Produkte liegen die Nerven blank und einigen reißt der Weihnachtliche Geduldsfaden. Aber nicht verzweifeln, es gibt Alternativen.

Ein kleiner Ausflug über den Gürtel in die inneren Bezirke führt in die Massen an Einkäufern. Gerade große Einkaufstraßen, in denen die üblichen Handelsketten vertreten sind, werden von Einkäuferinnen überannt. Für viele ist das aber nicht das Einkauferlebnis, nach dem sie sich sehnen. Wagt die ein oder andere dann aber den Blick in eine Seitengasse oder den Schritt zurück über den Gürtel, gibt es die Chance auf kleine, weniger bekannte Läden abseits von Gedränge und Einheitsbrei. 

Weihnachtseinkauf entspannt und außergewöhnlich

Wir stehen für anderes Einkaufen. Entspannt mit Beratung und Ansprache, ohne Gedränge und mit außergewöhnlichen Produkten, statt den immer gleichen Geschenken aus industrieller Massenproduktion. „Wir“ sind die UnternehmerInnen im Grätzl. Unter „Oh Deer Rudolfsheim!“ hat sich die Grätzlwirtschaft zusammengeschlossen, um für euch die Angebote, Spezialöffnungszeiten und Veranstaltungen in der Adventzeit zu sammeln.

Inside 15 Map, Auflage 2.2019erhältlich in den Shops und Lokalen der Gegend!Grafik Kurt Tanner, Text Nina Strasser Agentur PYRKER

Gepostet von Einfach15 am Donnerstag, 18. April 2019

Das LANDKIND hat hat für euch schon Geschenkideen zu Packerln geschnürt. Was da drinnen ist, könnt ihr euch in unserem Online-Shop ansehen.

Die LANDKIND Geschenkboxen gibt es in unterschiedlichen Größen und Preisklassen, vordefiniert oder auf euren Wunsch zusammengestellt.

Damit ihr auch genug Zeit habt für eure Einkäufe hat das LANDKIND im Advent am Montag von 10-15 Uhr und am Samstag bis 18 Uhr geöffnet. Und für alle, die ein bisserl später dran sind, stehen wir auch am 23. den ganzen Tag über bereit.

Fahr nicht fort, Kauf im Ort!

Local Friday – Einkauf bei Freunden

Beim Einkaufen und Schenken geht es im LANDKIND um das Besondere und das Persönliche. Der Online-Shop ist neu befüllt und bereit für eure Weihnachtswünsche. Die angenehme Alternative zum Black Friday.

Die Adventzeit steht vor der Türe und damit auch ein Bombardement an Sonderangeboten und Weihnachtsaktionen. Auftakt dazu ist der Black Friday, den vor allem große Handelsketten und Hersteller für sich geschaffen haben. Das LANDKIND verfolgt einen anderen Ansatz.

Das Besondere

Viele suchen bei Geschenken nach dem Besonderen. Etwas womit sie sich von anderen Schenkenden unterscheiden. Genau dafür hat das LANDKIND das richtige Angebot. Kleine feine Produzenten, ausgefallene und exzellente Produkte und das Ganze in eine Geschenkbox gepackt.

Im neu gestalteten Webshop haben die LANDKINDer schon ein paar Geschenkboxen vordefiniert. Es ist aber auch möglich, sich aus unseren Produkten seine eigene Box zusammenzustellen. Die Geschenke werden vorbereitet und können im Laden abgeholt werden. Ab 10 Paketen gibt es die Gratiszustellung im Wiener Stadtgebiet.

Grätzlweihnacht – Fahr nicht fort, kauf im Ort!

Von der Ullmannstraße bis zum Schwendermarkt finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Unter Oh Deer Rudolfsheim! präsentieren die Grätzlunternehmen ihre Geschenkangebote. Euch erwartet: Keine Hektik, lokale Marken, authentische UnternehmerInnen, individuelle Geschenke und nachhaltige Ideen. Die Weihnachtszeit ist besinnlicher außerhalb vom Gürtel.

https://www.facebook.com/events/1025655131121190

Wie alles begann

Das LANDKIND feiert seinen 3. Geburtstag! Diesen Freitag ab 17 Uhr. Hier eine kleine Rückblende ins Jahr 2016.

Vor 3 Jahren sind die LANDKINDer Nina und Stefan von einer langen Reise zurückgekehrt. Nach 9 Monaten Asien haben sich die Erwartungen an die Arbeitswelt etwas verändert und eine Rückkehr ins Büro war keine eindeutige Entscheidung mehr. LANDKIND Beni, zu der Zeit noch in der Spitzengastronomie des Hotels Das Triest, hatte schon länger den Plan, sein eigenes Gastro-Projekt zu starten. Vielleicht gleich gemeinsam mit Nina und ihrem Talent fürs Kochen.

Jetzt nur nicht den Kopf verlieren…

Gepostet von LANDKIND am Dienstag, 8. November 2016

Als der Stand 16 am Schwendermarkt zu übernehmen war, zögerten sie nicht lange. Das Konzept war bald ausgetüftelt. Es sollte eine Kombi aus Lebensmittelhandel und Marktcafé werden. Mit Produkten, wie sie die 3 LANDKINDer selbst am liebsten kaufen: gut produziert, regional und saisonal und nah am Produzenten. Die Bauern und Produzenten sollten von ihrer Art zu arbeiten und der hervorragenden Qualität ihrer Produkte profitieren und nicht große Handelsketten oder Konzernstrukturen.

Die frischgebackenen Standbetreiber Beni, Nina und Stefan.

Am 15.11.2016 war es dann soweit: Saftopening mit Freunden und ein bisserl Laufkundschaft und einen Tag später dann das erste Mal den ganzen Tag geöffnet. Unfassbar, was sich seitdem getan hat.

Das LANDKIND sagt DANKE

Vielen Dank unseren Kunden! Ihr habt uns am versteckten Schwendermarkt gefunden und seid uns treu geblieben. Gemeinsam haben wir viel bewegt für den Markt und die Gegend und ihr habt das LANDKIND zu einem Ort des Austauschs, einer Art Dorftreff für das Grätzl gemacht.

Vielen Dank unseren Mitarbeitern! Wir freuen uns jeden Tag über das Glück, ein derart tolles Team zu haben. Jeder von euch hat mit seiner Persönlichkeit und seiner starken Arbeit das LANDKIND zu einem Teil geprägt.

Vielen Dank unseren Lieferanten! Ihr seid das Rückgrat unseres Angebots. Ohne euren tollen Produkte, den Austausch und die Flexibilität gäbe es kein LANDKIND. Gemeinsam verändern wir die Welt ein Stück weit zum Besseren.

Vielen Dank unseren Unterstützern! Egal ob auf Seiten der Politik, der Verwaltung oder der Zivilcourage, es waren so viele, die uns unterstützt haben bei so vielen Anliegen und auch Konflikten. Es ist eure Stimme die der unseren Gewicht verleiht, aber gemeinsam haben wir sehr viel bewegt.

Vielen Dank den Schwenderkindern! Der kleine Markt ist auch eine kleine Familie, die sich gegenseitig unterstützt. Es ist nicht selbstverständlich, dass viele Unternehmer sich gemeinsam engagieren und Neid und Konkurrenz außen vor lassen. Vielen Dank den Journalisten und Influencern! Ohne eure Berichte über uns und deren Reichweite, wäre es sehr schwer gewesen, neues Publikum auf den Markt zu locken.